Blog

Veröffentlicht in Tagebuch

Musiktheater bis zum Abheben

Jetzt ist schon April und 7 Monate vorbei, also mehr als die Hälfte meines FSJ Kultur / Regieassistenz an der Studiobühne der Deutschen Oper Berlin … Die Zeit vergeht so schnell – viel zu schnell! Ich werde schon jetzt ganz sentimental, ich will hier gar nicht mehr weg …

Neue Szenen IV (Am Grund …) © Max Zerrahn

In den letzten Monaten ist unfassbar viel passiert! „Musiktheater bis zum Abheben“ weiterlesen

Veröffentlicht in Tagebuch

DIE EINZELTEILE DER LIEBE @ Berlinale 2019

Gestern war ich auf der Premiere von DIE EINZELTEILE DER LIEBE, dem dffb-Abschlussfilm der Regisseurin Miriam Bliese, bei dem ich als Regiepraktikantin bzw. Script/Continuity mitgewirkt habe. Der Film ist wirklich toll geworden! Und es war so schön, alle wieder zu sehen – und das auf der Berlinale! Einfach wunderbar.

Foto: Phillip Müller

Veröffentlicht in Tagebuch

Point of PrevYou – Forum für den jüngsten deutschen Film

Es ist geschafft: Die PrevYou 2019 ist vorbei!

Aus“verkauft“! 🙂

Am 12. Januar 2019 zwischen 17-24 Uhr zeigten wir im Kino BABYLON (Saal 2) zeigten wir 17 Kurzfilme von Berliner Schüler*innen, Film-Studierenden (u.a. an DFFB und HFF) und -Bewerbern. Denn obwohl viele dieser Filme entstehen, werden sie nirgends vorgeführt. „Point of PrevYou – Forum für den jüngsten deutschen Film“ weiterlesen

Veröffentlicht in Tagebuch

Erste TISCHLEREI-Produktion geschafft :)

Nacht bis Acht © Eike Walkenhorst

Seit September bin ich als Regieassistentin und FSJ’lerin an der „Tischlerei“, der experimentellen Spielstätte der Deutschen Oper Berlin. Dort betreue ich die laufenden Produktionen – die erste „größere“ habe ich nun schon hinter mir! Die sechswöchige Probenphase für die Kinderoper Nacht bis Acht (Komposition: François Sarhan; Inszenierung: Anselm Dalferth), die am 6. Oktober in der Tischlerei uraufgeführt wurde, war sehr intensiv, schlaflos, auslaugend und – wahnsinnig toll. „Erste TISCHLEREI-Produktion geschafft :)“ weiterlesen

Veröffentlicht in Tagebuch

dffb-Erstjahresfilme

Die vergangenen drei Wochen habe ich am Set von mehreren dffb-EKs geholfen – es hat mal wieder super viel Spaß gemacht, trotz der großen Anstrengung und des wenigen Schlafs … So schade, dass mein nächster Dreh voraussichtlich erst wieder im August ist 😦 – dafür wird das mein erstes eigenes Projekt…!! Mehr Infos dazu auf www.zinema.berlin 😉

Veröffentlicht in Tagebuch

„Ruhe bitte, wir drehen!“

In den vergangenen drei Wochen habe ich am 2. Drehteil des dffb-Abschlussfilms „Liebeslied“ von Miriam Bliese als Regiepraktikantin mitgewirkt. Es war kalt, es war anstrengend – aber vor allem richtig, richtig toll! Es ist so schade, dass es schon wieder vorbei ist … 😦 Da ich beim ersten Drehteil im vergangenen Sommer dabei war, konnte ich dieses Mal noch etwas tiefer reinschnuppern und auch mal bei einer Schauspielprobe zuschauen. Insgesamt habe ich sehr viel mitgenommen – und die Idee, Filmregisseurin zu werden, hat sich dadurch zu einem konkreten Ziel gefestigt.